Dozentinnen und Dozenten

„Aus der Praxis für die Praxis“ – dieser Leitgedanke ist tragend für die Auswahl und den Einsatz der Dozenten, Trainer und Coaches, die für das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz ausgewählt und eingesetzt werden.

Unsere Lehrenden sind erfahrene Praktiker, die selbst inmitten des Berufslebens stehen und Experten ihres Fachgebiets sind. Die Wahl der Dozierenden ist immer speziell auf die Zielgruppe abgestimmt – so geben beispielsweise erfahrene Leiter von Hotels und Ferienresorts ihr fachkompetentes Wissen in der Ausbildung der Hotelbetriebswirte weiter, während erfolgreiche Meisterköche Auszubildende auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten.

Das gewachsene Fachwissen, gepaart mit aktuellem wissenschaftlichem Bezug, bietet den Teilnehmenden eine ausgezeichnete Mischung an praxisnaher moderner Weiterbildung, die mit nachhaltigem Erfolg wirkt.

Das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz deckt mit seinem Netzwerk von über 150 Dozierenden ein breites Themengebiet ab und garantiert eine gleichbleibend hohe aktuelle praxisbezogene Weiterbildungsqualität.

Das Gastronomische Bildungszentrum Koblenz deckt mit seinem Netzwerk von über 150 Dozierenden ein breites Themengebiet ab und garantiert eine gleichbleibend hohe aktuelle praxisbezogene Weiterbildungsqualität.

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Dozentinnen und Dozenten vor.

Nadja Pehl

Betriebswirtin Bachelor of Arts

Fachgebiet:
Projektmanagement

Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" (Platon) Lebenslanges Lernen und Wissensmanagement spielt in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Rolle.

Nadja Pehl hat nach ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau das berufsbegleitende Studium zur Betriebswirtin im Jahr 2017mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Danach war sie in der Studienkoordination bei einem größeren Bildungsträger tätig.  Seit 2018 ist sie als Projektmanagerin, Projektbetreuerin und Dozentin tätig.

Nadja Pehl unterrichtet im GBZ das Fach „Projektmanagement“.

Sabine Florit Garcia

M.A. in Education (EGS, Paris, Frankreich), Diplom Hotelière (Schweizerische Hotelfachschule Luzern, Schweiz)

Fachgebiete:
Distribution, Unternehmensführung

"Das Schönste am Lernen ist, dass man nie damit aufhört."

Frau Florit Garcia ist seit 2004 im Hotel- und Gastgewerbe tätig. Sie ist viel in der Welt herumgekommen und hat dabei einige Erfahrungen in der Hotellerie und Gastronomie sammeln können. Weiterbildung war ihr immer sehr wichtig. Sicherlich ist sie deshalb auch 2013 Dozentin geworden – u. a. an der Vatel International Business School in Vietnam und China. Sie ist Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Deutsche Außenhandelskammer, Ho Chi Minh City, Vietnam (Prüfungsexperte im Gastgewerbe, 2016 – 2020)

Frau Florit Garcia bringt Südöstliches Flair mit in unser Haus, worüber wir uns sehr freuen. Sie unterrichtet Distribution bei den Hotelbetriebwirten sowie BWL bei den Tourismusfachwirten IHK.

Jennifer Henne-Bartz

DipWSET und Winzermeister

Jennifer Henne-Bartz kommt von der Weinbau Region Mosel Saar, wo sie ihre Winzerlehre absolvierte. Sie lebt und arbeitet seit 25 Jahren in der Pfalz. Dort hat sie ihre Ausbildung zur Winzermeisterin abgeschlossen und hatte mehrere Stationen in  renommierten Weingütern.

Während dieser Zeit praktizierte sie auch in Südafrika und beschäftigte sich sehr intensiv mit französischen Weinen. 2019 schloß sie erfolgreich das WSET Diploma ab. Im gleichen Jahr gründete sie mit  ihrer Geschäftspartnerin die Agentur  für Marketing, Education, Events und Trade in der Weinbranche (Meetwine). Ihre Leidenschaft ist es ihr breites Wissen weiterzugeben. Sie lehrt seit 2019 WSET Level 2 Award in Wines Kurse, Assistant Sommelier (IHK) Kurse und  unterrichtet Weinbau, Kellerwirtschaft, Foodpairing in Sommelierkursen.

Ihre Leidenschaft Weine zu machen, verwirklicht sie  als Consulter seit 2017 in einem traditionsreichen Familienweingut in der Pfalz.

Jennifer Henne-Bartz ist aktuell die erste Vorsitzende in dem Branchenetzwerk für Frauen in der Weinwirtschaft: Vinissima Frauen und Wein e.V.

Nicole Tomberg

WSET Level 3, Assistant Sommelier (IHK)

Fachgebiet:
Wein-Englisch

Ich liebe es, mit Winzern und Sommeliers zusammenzuarbeiten…das sind Menschen mit echter Leidenschaft!

Nicole Tomberg schult seit 13 Jahren Menschen darin, Weinproben auf Englisch durchzuführen. Sie unterstützt damit die deutsche Weinwirtschaft und die Tourismusbranche, in der der Weintourismus eine immer größere Rolle spielt.

Ihre eigene Weinreise begann im Jahr 2000 in der Exportabteilung einer der größten deutschen Weinkellereien in Bingen am Rhein – ein Ort, an dem sich die Weinanbaugebiete Nahe, Mittelrhein, Rheingau und Rheinhessen treffen. Ein vorzüglicher Startpunkt, um sich in die Welt der deutschen Weine einzufinden. Mit dem WSET Level 3 Zertifikat erweiterte Nicole Tomberg ihr Wissen um die internationalen Weine. Ihr Schwerpunkt bleibt aber, die internationale Vermarktung des deutschen Weines voranzutreiben. Englischseminare für Winzer, Gästeführer und Sommeliers führt sie in ganz Deutschland durch und ist dabei mit ihren Seminarteilnehmern auf Augenhöhe. Mit viel Humor, einem lebendigem Unterrichtsstil und viel Abwechslung im Seminar fällt den Teilnehmern das Lernen von Fachausdrücken leicht – ist ihr Versprechen!

Christine Balais

IHK geprüfte Sommelière

Fachgebiet:
Frankreich

Wein bietet so viel: Wissen, Austausch, Kultur, Genuss, Reisen, Entdecken, Träumen…

Die gebürtige Französin lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Ihr umfangreiches Weinwissen hat sich Christine Balais in spannenden Lehr- und Wanderjahren in der gehobenen Gastronomie zugelegt. Als eine der ersten Frauen legte sie in Deutschland ihre Prüfung zur IHK-geprüfte Sommelière ab. Mit ihrer Selbständigkeit in Köln als freiberufliche Sommelière folgte der erfolgreiche Sprung ins kalte Nass. Neben ihrer Arbeit im Vorstand der Sommelier Union Deutschland engagiertete sie sich jahrelang in vielen Verkostungsjurys, bei Sommelier-Wettbewerben und ganz besonders in der Nachwuchsförderungsarbeit der jungen Sommeliers. Sie organisierte auch erstklassige Weinreisen in Frankreich und in fast alle Anbaugebiete der gesamten Weinwelt

 

Heute lehrt sie an der Deutsche Wein- und Sommelierschule, ihr Schwerpunkt ist natürlich „Frankreich“. Sie liebt ihre Heimat, sie gibt gerne verständlich und mit Begeisterung ihr Wissen weiter. Ihr Ziel ist es die Sommeliers auf Frankreich neugierig zu machen, sie sollen Lust auf mehr bekommen!

Jürgen Hammer

WSET® Diploma Holder, WSET® Certified Educator

Fachgebiet:
WSET®

Herr Hammer kann auf 30 Jahre Berufserfahrung als Sommelier zurückblicken. Angefangen hat er Ende der 80iger Jahre als beruflicher Quereinsteiger. Zu den wichtigsten Stationen seiner Laufbahn zählen Restaurant „Schweizer Stuben“ (** Michelin), Restaurant „Dieter Müller“ (*** Michelin), „Wartenbeger Mühle“ (* Michelin) und „Weinbar Rutz“ (***Michelin). 1999 hat er das WSET Level 3 absolviert und 2003 das WSET Diploma Wines and Sprits abgeschlossen. 2001 hat er mit dem Team des „Vintage“ in Köln den Titel „Bestes Service Team“ des Magazins „Feinschmecker“ gewonnen und war 2003 im deutschen Finale des „Habano Sommelier“ Wettbewerbes. Seit langem wird er vom Busche Verlag jährlich als einer der „Schlemmeratlas Top 50 Sommeliers“ in Deutschland ausgezeichnet. Schon seit 1996 moderiert er Weinseminare für Kunden. Seit 2004 arbeitet er für die Deutsche Wein & Sommelierschule als Dozent und übernahm 2010 die Leitung der Neiderlassung in Berlin. Neben der Organisation ist er auch als Dozent tätig, mit den Schwerpunkten WSET Level 2 und 3, Deutschland, Italien, Spirituosen, Bier, Weinbau und Kellertechnik, Sensorik und ökologischer Weinbau. Er unterrichtet ebenfalls in Koblenz und Hamburg. Auch für das Deutsche Weininstitut ist er als Referent tätig, besonders für Vorträge in englischer Sprache. Seit 2007 ist er selbstständig und führt mit seiner Frau Manuela die „Hammers Weinkostbar“ in Berlin, eine Weinbar mit Fachhandel und eigenem Seminarprogramm. Auf seinen häufigen Reisen in seiner Laufbahn hat er viele Anbaugebiete der Welt kennengelernt und ist ständig daran interessiert, sich weiterzubilden. Drüber hinaus war er als Kolumnist für die „Berliner Morgenpost“ und für das Berliner Magazin „Esspress“ tätig.

Katrin Friederichs

WSET® Diploma Holder, WSET® Certified Educator

Fachgebiet:
WSET®

Geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet, beschloss Katrin Friederichs nach dem Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie, sich dem Thema Wein zu verschreiben. Parallel zu den verschiedenen Stationen in der Weinbranche, als selbständige Weinhändlerin und im Vertrieb, bildete sie sich immer weiter fort. Im November 2009 schloss sie das international hoch anerkannte Diploma in Wines and Spirits des Wine and Spirit Education Trust und den Weinakademiker ab. Seit März 2018 ist sie Certified Educator des WSET. Sie ist Co-Autorin zweier Bücher über Wein und Architektur des Detail Verlags München.

Seit 2002 arbeitet sie als freie Dozentin. Sie bildet Menschen aus, die in der Weinbranche arbeiten und richtet Seminare und Events für private Weinliebhaber aus. Wir freuen uns, sie seit 2018 mit im Team der DWS zu haben. Professionell und passioniert unterrichtet sie sämtliche Level des WSET und gehört zu unseren vier Diploma-Lektoren.

Ulrike Ferres

Diplom-Kauffrau (Köln), DipWSET (London)

Fachgebiete:
WSET-Inhalte, Marketing, Spanien, Überseeweine, Schaumweine, Port

Aufgewachsen und geboren ist Ulrike Ferres in der Pfalz. Danach zog es sie in die große Stadt. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln war sie zunächst in der Werbebranche unterwegs, später dann als Produktmanagerin eines Importhauses im Marketing tätig und zeichnete dort für die Süßwarenmarke „Fisherman’s Friend“ für Deutschland verantwortlich. Weitere Stufen ihrer beruflichen Karriere waren das Projektmanagement und die Exportberatung für Produkte aus dem „Food & Drink“-Bereich.

 

Während eines vierjährigen Auslandsaufenthalts in London absolvierte sie das berufsbegleitende Diploma in Wines & Spirits am renommierten Londoner WSET-Institut. Parallel dazu arbeitete sie im „Sampler“, einem innovativen unabhängigen Weinhändler für feine Weine. Nach fast 10-jähriger Tätigkeit im Admissions- und Marketingbereich einer internationalen Schule in Frankfurt machte sie sich 2017 im Veranstaltungs- und Weinseminarbereich selbständig.

 

Mit viel Freude und Engagement unterrichtet sie als Dozentin an der DWS seit Juni 2019 Diploma-Studenten im Rahmen ihrer WSET-Ausbildung.

Yvonne Heistermann

Ambassadrice du Chasselas, Sommelière IHK

Fachgebiete:
Champagner, Schweiz, Deutschland, Weinrecht

Yvonne Heistermann, selbständige Sommelière aus Karlsruhe, ist Dozentin an renommierten Hotel- und Sommelierschulen in Deutschland und der Schweiz.

Nach Ihrem erfolgreichem Abschluss zur Sommelière IHK  1997 an der Deutschen Wein- & Sommelierschule begann Sie 1998 Ihre Tätigkeit als Dozentin. Sie organisiert und moderiert zahlreiche Weinproben. Aber auch dem Thema Mineralwasser widmet sie sich seit vielen Jahren in Kooperation mit Gerolsteiner Brunnen. Das Fachgebiet der erfahrenen Sommelière sind neben Champagner insbesondere die Weine der Schweiz, Deutschland und Spanien sowie der klassischen Weinländer. Seit 2015 erhält sie die Auszeichung Top 50 Sommelier Deutschland vom Aral Schlemmeratlas. Zudem ist sie Ambassadrice du Champagne, Ambassadrice du Chasselas et du Vin Suisse en Allemagne. Neben Ihrer Leidenschaft des Dozieren ist sie Vorsitzende des Prüfungsausschusses Sommelier IHK der IHK zu Koblenz.

Martin Darting

Fachgebiete:
Sensorik, Weinbau- & Kellertechnik

Martin Darting stammt aus einer pfälzischen Winzerfamilie. Nach seiner Winzerausbildung beim Weingut Müller-Catoir  sammelte er Sensorik-Erfahrungen mit geschmacks- und geruchsdfizitären Menschen während seiner zweiten Berufslaufbahn als Krankenpfleger und Diakon. Darting beschäftigte sich in dieser Zeit intensiv mit der klinischen Sensorik und Kommunikation und machte sich 1991 mit seinem selbst entwickelten Sensoanalysesystem: heißt heute PAR (Produkt-Analyse-Ranking) selbständig. Seit 1998 ist er als Dozent im Seminar- und Ausbildungsbereich für Sommeliers (IHK) Händler und Winzer tätig.  Weinbauberatung und  die Aufgaben als verantwortlicher Verkostungsleiter des Internationalen Bioweinpreises  und des internationalen  PIWI Weinpreises (Wettbewerb für resistente Rebsorten) nach PAR runden seinen Verantwortungsbereich in der WINE-System AG als Vorstand ab.

Dr. Astrid Gerstemeier

Diplom Oecotrophologin

Fachgebiet:
Diätetik

Jeder Mensch hat seine eigene Ernährungs- und Lebensweise – somit gibt es so viele Empfehlungen wie es Menschen gibt – nur die Einzigartigkeit ist passend für Jeden.

Astrid Gerstemeier studierte Oecotropholgie in Gießen und absolvierte anschließend eine Aus-bildung zur Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin an der European Akademie of Ay-urveda. Außerdem zertifizierte sie sich als Ernährungsfachkraft für Allergologie beim DAAB. Sie leitete fünf Jahre den ernährungstherapeutischen Bereich des Therapiezentrums Schwelmer Modell in Schwelm und Münster.
Seit 20 Jahren ist sie selbständig in eigener Praxis für Ernährungsberatung /-Therapie und Coa-ching. Sie ist erfahrene Dozentin, Seminarleiterin und Fachreferentin im Bereich der Multipli-katorenschulung und Verbraucherbildung. In professionellen Coachings begleitet sie Klienten oder Familien bei der Erarbeitung neuer Verhaltensweisen durch eine
zielgerichtete und resour-cenorientierte Herangehensweise. Sie versteht es auch komplexe Unterrichtsinhalte humorvoll, praxisnah und verständlich zu vermitteln.

Axel Uhrmacher

Betriebswirt

Fachgebiete:
Finanzwesen, Steuern & Abgaben

In unserer Volkswirtschaft, die auf Humankapital, know how oder technischem Wissen basiert und einer Weltgesellschaft, die immer dynamischer und komplexer wird, ist lebenslanges Lernen in ein jeder Professionalität und Tätigkeit zwingend erforderlich.

Axel Uhrmacher ist bereits seit 1988 als selbständiger Dozent, beispielsweise für die IHK und DAA, tätig. Am GBZ unterrichtet er die Fächer Zeitmanagement, Prioritäten und Finanzwesen.
Als Bilanzbuchhalter und European Management Accountant verfügt er über langjährige Berufspraxis als Geschäftsführer verschiedener Firmen. Sowohl seine Berufspraxis als auch sein Aufbaustudium in Soziologie und Psychologie bringen wichtige Einsichten und Erfahrungen in seinen Unterricht.
Die Branche kennt Axel Uhrmacher übrigens von Kindesbeinen an: Seine Familie betrieb eine Pension und einen Campingplatz.

Denis Duhme

Weinakemiker/ DipWSET, WSET Certified Educator Wines & Spirits

Fachgebiete:
Internationale Weine, Spirituosen, Europäisches und Deutsches Weinrecht

Aufgewachsen in der Weinregion „Hessische Bergstrasse“ entwickelte Denis Duhme schon früh den ersten Zugang zu Wein. Nach dem Studium der Forst-und Volkswirtschaft in Freiburg im Breisgau war er 20 Jahre in der Holzwerkstoffindustrie in leitenden Positionen im In-und Ausland tätig.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit baute er das Wissen über Wein kontinuierlich aus und absolvierte 2007 die Prüfung zum „Deutschen Weinfachberater“ am Deutschen Weininstitut (DWI) sowie den WSET (Wine and Spirits Education Trust) Level 3.
2009 folgte nach zweijährigem berufsbegleitendem Studium der Abschluss zum Weinakademiker / WSET-Diploma, sowie die Eröffnung der Weinschule „weinintensiv“ in Köln, heute in Berlin ansässig.
Er hat als Autor das kleine Weinkompendium „weinkompakt“ sowie als Co-Autor die beiden Architekturbücher „Wein & Architektur“ sowie „Wein + Raum“ verfasst.
Seit 2015 ist Denis Duhme „WSET Certified Educator, d.h. zertifizierter WSET-Ausbilder für Wein, seit 2017 auch für Spirituosen.

Florian Ax

Business-Trainer, systemischer Coach und Berater

Praxis statt Theorie –live erleben

… ist für Florian Ax, der seit 2008 als selbständiger Business-Trainer, systemischer Coach und Berater (www.training-for-business.de) tätig ist, Arbeitsmotto und Berufung zugleich. Seine Schwerpunkte als zertifizierter Trainer (dvct) sind Arbeitstechniken, Auftrittskompetenz und Führung. Dabei ist es ihm besonders wichtig, Trainingskonzepte zu entwickeln, wodurch die Teilnehmenden maßgeschneidert sowie praxisnah qualifiziert werden.
Durch seinen Werdegang auf den unterschiedlichsten Hierarchieebenen kennt der erfahrene Dienstleistungsexperte, Querdenker und Praktiker die Anforderungen sowie Erwartungshaltungen an Fach-und Führungskräfte. Als zertifizierter Coach (dvct) hat sich Florian Ax auf Karriere-, Team-sowie Konfliktcoachings spezialisiert und entwickelt als Berater u. a. Konzepte zur Visionserstellung, zur Optimierung von Arbeitsprozessen oder zur Tourismusförderung.

Bernd Siefert

Weltmeister der Konditoren

Fachgebiet:
Praxistraining Pâtisserie

Konditor-Weltmeister Bernd Siefert ist Konditor und Pâtissier aus Passion. Viele seiner süßen Versuchungen wurden mit „Gold“ gekürt. Titel wie „Deutscher Meister der Konditoren“ sowie „Weltmeister der Konditoren“ und Weltkonditor sind ihm verliehen worden. Wenn Filmstars, Modezaren oder Scheichs exquisite Desserts wünschen, ist Bernd Siefert gefragt.
Weltweiter Berater für exklusive Marken der süßen Branche, Referent an Fachschulen, Foodstylist sowie Betreiber des familieneigenen Cafés sind nur ein kleiner Auszug seiner vielfältigen Betätigungen. Er gibt nicht nur Seminare im In- und Ausland, sondern ist Miteigentümer des elterlichen Cafes in Michelstadt.

Fee Surges

Dipl.-Medienwissenschaftlerin

Fachgebiete:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media Marketing, Influencer Marketing

Bildung und Neugierde gehören zusammen wie Axl & Slash! Das eine kommt ohne das andere nicht aus.

Nach Ihrem Abschluss als Diplom-Medienwissenschaftlerin war Fee Surges als PR Beraterin bei der Werbeagentur Jung von Matt tätig. Seit drei Jahren ist sie nun Pressesprecherin bei true fruits, einem bekannten Hersteller von gesunden
Smoothies.
Im GBZ ist sie mit dem Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aktiv und gibt ihr Wissen an die Tourismusmanager von morgen weiter.

Hella Ackermann

Trainer, Coach und Beraterin

Fachgebiete:
Resilienz, Selbstmanagement, Konfliktmanagement

„Alles wird gut“, posaunt das Positive Denken. „Alles ist gut“, flüstert das Urvertrauen. – Andreas Tenzer, Deutscher Philosoph und Pädagoge –

Hella Ackermann ist bereits über 20 Jahre in verschiedenen Positionen des Marketing-Manage-ments in Fach- und Führungspositionen, u.a. als Marketingleiterin beim Fremdenverkehrsver-band Rheinland-Pfalz, tätig. Im Abendstudium machte sie eine Weiterbildung zur Staatl. Gepr. Betriebswirtin im Bereich Tourismus und war drei Jahre lang Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland.
Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Coach machte sie im Jahr 2008, bevor sie sich ein Jahr später als Trainerin, Coach und Beraterin selbständig machte und Karriere-Navigator-Coach, CQM-Coach, Burn-out-Beraterin (Paracelsus-Akademie) und Profilingvalues-Expertin wurde.
Ihre Schwerpunkte im Coaching liegen bei Berufungsfindung, Karriereberatung, Persönlich-keitsentwicklung, Burnout-Beratung, Stressmanagement, Resilienz, Kommunikation und Kon-fliktmanagement.
Im Gastronomischen Bildungszentrum ist sie vorwiegend bei den Hotelbetriebswirten im Ein-satz, wo sie als Hoteliers-Tochter sehr praxisnah unterrichten kann. Ihre Einsatzgebiete sind Zeitmanagement, Konfliktmanagement und Moderationsmethoden.

Holger Syldath

Rechtsanwalt

Fachgebiet:
Allgemeines Recht

Herr Syldath wurde 1973 in Hilden geboren und studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln; das Referendariat absolvierte er in Düsseldorf.
Seit dem Jahre 2001 ist er als Anwalt und Insolvenzverwalter tätig. Nach langjähriger Beschäftigung in Köln war er vorübergehend in Krefeld tätig. Seit 2009 arbeitet er als Anwalt in der GKS Rechtsanwälte in Wuppertal sowie in den Niederlassungen Düsseldorf und Witten. Zum Schwerpunkt seiner Tätigkeit zählt, neben der Insolvenzverwaltung in den Gerichtsbezirken Wuppertal, Bochum, Hagen und Köln, die Beratung in Sanierungen und in sämtlichen Bereichen des Handels- und Gesellschaftsrechtes.
Neben dem Fachanwaltstitel Insolvenzrecht hat Herr Syldath den Fachanwaltskurs Handels- und Gesellschaftsrecht erfolgreich abgeschlossen und ist im Übrigen Sanierungsberater (Geprüfter ESUG-Berater (DIAI).
Seit 2001 ist er Dozent im Gastronomischen Bildungszentrum und unterrichtet im Bereich Rechtskunde und Steuerrecht.

Yoshiko Ueno-Müller

Master of Sake Tasting, IHK Sommelière, Autorin

Fachgebiete:
Sake, Shochu, japanischer Wein und kulinarische Themen

SAKE ist das Elixier der japanischen Seele, aber passt hervorragend zur europäischen Hochküche.

„Sake-Samurai“ und „Master of Sake“ – die gebürtige Tokioterin Yoshiko Ueno-Müller fühlt sich der Harmonie des europäischen und japanischen Gustos verpflichtet. Seit 1989 lebt sie in Deutschland und hat hier, 9.000 Kilometer von Ihrer Heimat entfernt, Ihre Leidenschaft für Premium Sake entdeckt.

Sie gründete mit ihrem Mann Jörg Müller UENO GOURMET – 2005 in Deutschland und 2010 in der Schweiz und entwickelte die Firmen zu einem führenden Sake-Importeuer in Europa.

„Nun möchte ich mich verstärkt für die Ausbildung der Sommelier einsetzen.“ Dafür gründete sie Anfang 2020 die Sake & Shochu Academy Europe. Yoshiko ist bestens qualifiziert und besitzt lange Erfahrung als Dozentin der Deutschen Wein- und Sommelierschule, in der sie bereits über 600 Sommeliers über Sake unterrichtet hat. Seit 2016 gibt sie zusätzlich den 3-tägigen Kurs WSET Level 3 Award in Sake bei DWS. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Sommelier Union unterstützt sie die Weiterbildung der Sommeliers und der Nationalmannschaft.

Yoshiko Ueno-Müller ist IHK geprüfte Sommelière, Sake Expert Assessor (NRIB) sowie Master of Sake Tasting. Sie ist Senior Judge für Sake bei der International Wine Challenge und eine der 50 besten Sommeliers Deutschlands. Sie kennt über 100 Sake-Brauer persönlich und ist vernetzt mit einschlägigen Institutionen sowie relevanten Persönlichkeiten in Japan und der Welt.

Für Ihre Verdienste um die Förderung der Sake-Kultur wurde sie im Oktober 2011 vom Verband der Sake-Brauer zum SAKE SAMURAI ernannt. Vom Auswärtigen Amt Japans erhielt sie 2015 die besondere Auszeichnung für die Vertiefung des kulturellen Austausches zwischen Japan und Deutschland.

Würdigungen ihrer leidenschaftlichen Überlieferung japanischen Kulturguts erhielt außerdem ihr Buch „SAKE – Elixier der japanischen Seele“, das von der Gastronomischen Akademie Deutschlands mit einer Goldmedaille sowie von GOURMAND INTERNATIONAL mit dem „Gourmand World Cook Book Award“ und dem „Best in the World Award“ auf globaler Ebene ausgezeichnet wurde.

Mehr Info: www.sake-academy.eu  www.japan-gourmet.com

Horst Paul

Staatlich gepr. Betriebswirt

Fachgebiet:
Marketing

Lernen ist aktives Tun. Selber tun, selber erklären, selber Ideen entwickeln, selber Lösungen finden, selber Notizen machen sind Aktivitäten, welche nachhaltiges Lernen fördern.

Horst Paul arbeitet seit 1978 für die DAA in Koblenz als Bereichsleiter und Online-Trainer mit den Schwerpunkten Marketing und Betriebswirtschaft. Als zertifizierter Online-Trainer und
Mitglied in acht Prüfungsausschüssen der IHK Koblenz, bereitet er mit bundesweiten Online-Seminaren Teilnehmer auf IHK-Prüfungen vor. Als Dozent war er bereits für die ADG, die Deutsche Bahn Bildung und das Bildungszentrum des Einzelhandels tätig.

Am GBZ unterrichtet er die Fächer „Marketing I und II“.

Jennifer Safran

M.A. Erwachsenenbildung (TU Kaiserslautern), B.A. Wirtschaft (FH Südwestfalen)

Fachgebiete:
Betriebslehre, Controlling und VWL

Nur wer weiß, wo er hinsegeln will, setzt die Segel richtig. – Jürg Meier

Seit 2011 ist Jennifer Safran überregional als Dozentin in der beruflichen Aufstiegsfortbildung tätig.

Durch ihren Werdegang als Restaurantmeisterin IHK und ein anschließendes Fernstudium zum Bachelor of Arts in Wirtschaft (FH Südwestfalen) kennt sie sich nicht nur im Servicebereich aus, sondern ebenfalls mit Zahlen und Fakten. Schwerpunkte im Studium waren Controlling und Personalwesen.

Zu ihren Unterrichtsschwerpunkten gehören die Ausbildung der Ausbilder nach AEVO, sowie Unternehmensführung und Rechnungswesen. Nicht nur in Präsenzveranstaltungen, sondern gleichermaßen im Lehren mit neuen Medien gibt sie ihr Wissen weiter.

Vor der heutigen Selbstständigkeit als Dozentin war sie in vielen gehobenen Sterne-Hotels und Restaurants in Führungspositionen tätig. Das Zusammentreffen mit stets anderen Menschen ermöglicht heute einen kunden- und lösungsorientierten Umgang mit Teilnehmenden und eine konstruktive Reaktion auf unterschiedliche Bedürfnisse.

Hans-Joachim Dieringer

Diplom Betriebswirt (FH)

Fachgebiete:
Rechnungswesen, Betriebswirtschaft, Steuern und Abgaben

Bildung ist für mich ein lebenslanger Prozess, der diejenigen begünstigt, die diese Herausforderung annehmen und die bereit sind, sich ständig auf Neues, Wissenswertes und Interessantes aus ihrem Umfeld einzulassen.

Hans-Joachim Dieringer studierte an der Fachhochschule Main Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und Marketing. Als Diplom Betriebswirt (FH) sammelte er Erfahrungen im Marketing und Vertrieb mit internationaler Tätigkeit. Seit 1998 ist Hans-Joachim Dieringer als Bilanzbuchhalter (IHK) und Unternehmensberater selbständig und betreut zahlreiche Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel und Industrie.

Seit 1998 unterrichtet er als Dozent, vornehmlich an der IHK Akademie Koblenz und an der Akademie des Handwerks in Koblenz sowie bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in Bonn. Als Dozent liegen seine Schwerpunkte im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens, der Betriebswirtschaftslehre sowie bei Steuern und Abgaben. Am GBZ ist Herr Dieringer bereits seit 2003 tätig. Zudem ist er Mitglied in verschiedenen Prüfungsausschüssen der IHK Koblenz.

Julia Großgarten

Master of Science, Steinbeis-Hochschule Berlin

Fachgebiete:
Selbstmotivation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation

Soll ich Ihnen verraten, was Karrieretypen längst wissen? Lebenslanges Lernen ist für den beruflichen Erfolg heute wichtiger denn je. Mit einer fundierten fachlichen Qualifizierung machen Sie den Unterschied und setzen sich im Kampf um den Traumjob gegen Ihre Mitbewerber durch. So klettern Sie Stück für Stück die Karriereleiter hoch!

Nach Ihrer kaufmännischen Ausbildung war Julia Großgarten als Programm-Managerin an der Steinbeis Hochschule tätig. Zeitgleich hat sie an der Hochschule in Berlin ihren Bachelor und Master of Science berufsbegleitend absolviert. Am Fraunhofer FKIE war sie in der Personalentwicklung tätig, bevor sie 2015 ihre eigene Firma im Bereich der Personalvermittlung und Beratung gründete. Am GBZ gibt sie ihr Wissen an die Eventmanager von morgen weiter.

Karl Ernst Weiler

Dipl. Betriebswirt

Fachgebiete:
Unternehmensführung, BWL

Wer immer nur tut was er schon kann, bleibt immer das was er schon ist. – Henry Ford –

Karl Ernst Weiler war über 42 Jahre in Produktionsunternehmen und Handelsunternehmen als Assistent der Geschäftsleitung und Kaufmännischer Leiter tätig.

Er ist Dipl. Betriebswirt und bringt 30 Jahre Seminarerfahrung in verschiedenen kaufmännischen Themen mit, die er u.a. bei der IHK Akademie Koblenz, an der Universität Koblenz · Landau und an der Hochschule Koblenz gesammelt hat. Herr Weiler ist Mitglied in verschiedenen Verbänden bzw. Ausschüssen wie Prüfungsausschüsse der IHK oder dem IHK Unternehmer Coach.

Beim Gastronomischen Bildungszentrum gehören zu seinen Einsatzgebieten die Unternehmensführung sowie die Betriebswirtschaftslehre.

Klaus Schinko

Diplom Volkswirt

Fachgebiete:
Mitarbeiterführung, Personalwesen, Unternehmensführung

Führen kann ja JEDER ... LERNEN!

Klaus Schinko ist erfahrener Trainer, Coach und Senior-Consultant in den Bereichen „Emotionaler Verkauf“ und „Emotionale Führung“. Er teilt seine beruflichen Erfahrungen mit Verkäufern, Führungskräften und Unternehmern.

Nach dem Studium der VWL begann Klaus Schinko 1994 seine Führungs- und Verkäuferkarriere von der Pike auf in einem weltweit führenden Weinunternehmen. Bereits nach dem ersten Jahr wurde er Teamleiter. Innerhalb dieser Branche entwickelte sich Klaus Schinko zum Prokuristen, Akademieleiter, Gesamtvertriebsleiter D/CH und zum Mitgesellschafter eines Unternehmens.

Er hat Teams mit über 120 Mitarbeitern aufgebaut und zum Erfolg geführt. Heute betreut er als Berater und Coach Führungs- und Führungsnachwuchskräfte verschiedener Branchen, vom Teamleiter bis zum Vorstand, mit seinen Impulsen „Führen durch Vorbild“, „Führung mit emotionaler Intelligenz“ und „Führung mit Zielen“. Er ist begehrter Fachautor und sein Motto heißt:

„Führen kann ja JEDER … LERNEN!“

Marion „Freddy“ Krämer

Director Human Ressources, Steigenberger, Trainerin

Fachgebiet:
Personalmanagement

Bildung stärkt Menschen! In ihrem allgemeinen Auftreten, beim Erreichen von Zielen, beim Verstehen unserer Welt.

Marion Krämer unterrichtet „Personalmanagement I und II“ am GBZ mit fundiertem Wissen aus dem Personalmanagement in der Hotellerie. Ihre berufliche Laufbahn hat an der Rezeption begonnen. Im InterConti Abu Dhabi und InterConti Berlin war sie als Training Manager tätig, um von Frankfurt aus die Leitung für den Bereich Training- und Development in einer Areafunktion zu übernehmen. Heute ist sie Director of Human Resources im Steigenberger Frankfurter Hof.

Sie verfügt über 13 Jahre internationale Erfahrung als Trainer und Coach und hat zahlreiche Trainer-Qualifikationen absolviert.

Miriam Reckel

Hotelfachfrau, Ausbilderin

Fachgebiete:
Qualitätsmanagement, Revenue- und Yield Management, Influencer Marketing

Bildung ist das was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.

Miriam Reckel hat den klassischen Weg in der Hotellerie eingeschlagen und vom Front Office Supervisor über Service Manager Rooms bis hin zu ihrer aktuellen Tätigkeit als Cluster Revenue Manager viel Erfahrung sammeln können. Im Rahmen ihrer Ausbildereignung begleitet sie im Radisson Blu Auszubildende und gibt in kurzweiligen Trainings ihr Wissen weiter. Zudem ist sie verantwortlich für die Einführung von neuen Mitarbeitern im Unternehmen.

Im GBZ unterrichtet sie Hotelbetriebswirte zu den Themen Yield Management, Qualitätssicherung und Kundenbindung.

Mirko Voigt

Diplom Betriebswirt (FH)

Fachgebiete:
Volkswirtschaftslehre, Leadership, Qualitätssicherung Betriebslehre in der Gemeinschaftsverpflegung

Kapital lässt sich beschaffen, Fabriken kann man bauen, Menschen muss man gewinnen.

Mirko Voigt ist Hotelbetriebswirt und hat in mehr als 25 Jahren in unterschiedlichen Bereichen der Hotellerie, Gastronomie und des Handels u.a. als Restaurantleiter, Betriebsleiter, Servicekoordinator, Food Service Manager, Trainer und Ausbilder Erfahrungen gesammelt.

Seit 2012 ist er selbständiger Trainer und Berater für mittelständische Unternehmen in der Hotellerie, Gastronomie, Dienstleistungsbranche und dem Handwerk.

Am „GBZ“ unterrichtet er das Modul Betriebslehre in der Gemeinschaftsverpflegung und begleitet als Tutor die Projektarbeiten.

Regina Jahn

Staatsexamen Lehramt

Fachgebiete:
Betriebswirtschaft, Projektmanagement Finanzwesen

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen sondern Handeln.

Regina Jahn studierte Lehramt, später ergänzt durch 4 Semester BWL-Abendstudium. Sie ist selbständig seit über 30 Jahren, davon 12 Jahre als Geschäftsführerin einer Produktionsfirma für Marketinginszenierungen und Unternehmenstheater. Dabei gewann sie Einblick in alle Wirtschaftsbereiche, deren Strukturen und Besonderheiten.

Seit 2001 verknüpft sie als Unternehmensberaterin und Dozentin ihre unternehmerischen Erfahrungen mit Ihren pädagogischen Wurzeln. In Seminaren hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, auch trockenen Stoff lebhaft und in einer für Nicht-BWL‘er verständlichen Sprache anschaulich zu vermitteln.

Rüdiger Frankenberger

General Manager (EBS), Master of Advanced Studies in Marketing

Fachgebiet:
Social Media

Lebenslanges Lernen ist nicht nur eine Pflicht, sondern vielmehr ein Vergnügen, sich den ständig wandelnden Aufgaben und Herausforderungen in der Berufswelt anzupassen und stets gut gerüstet zu sein. Das GBZ leistet dazu einen wichtigen Beitrag in der Region.

Rüdiger Frankenberger hat an der European Business School den General Manager absolviert und qualifiziert sich zusätzlich mit dem Master of Advanced Studies in Marketing als fachkompetenter Coach und Trainer. Während seiner beruflichen Laufbahn sammelte er Erfahrungen als Marketingleiter, Berater und Projektmanager.

Als selbstständiger Dozent unterrichtet er Marketing, Vertrieb aber auch das Themenfeld Social Media. Er ist u.a. Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK für den Geprüften Betriebswirt.

Im GBZ gibt er sein Wissen für die zukünftigen Eventmanager im Modul „Social Media“ weiter.

Stefan Dascalescu

F&B–Betriebswirt

Fachgebiete:
Restaurant, Umgangsformen, Fremdsprachen

Stefan Dascalescu ist Fachdozent und Berater für Gastronomie und Hotellerie. Er ist zudem als Job Coach in der freien Wirtschaft  und im Prüfungsausschuss bei der IHK Rheinhessen aktiv.

Jan Scheidsteger

Diplom Betriebswirt, BA

Fachgebiet:
F & B Management

Wie man sich bildet so lebt man.

Nach seiner Ausbildung zum Koch hat Jan Scheidsteger an der Berufsakademie Ravensburg Tourismusbetriebswirtschaft und Hotelmanagement studiert. Dem Food und Beverage ist er in seiner beruflichen Laufbahn treu geblieben. Seinen Erfahrungsschatz hat er in zahlreichen Stationen bei den Robinson Clubs und in Center Parcs, sowie als General Manager des Hard Rock Cafés Hamburg bereichert. Seit 2013 ist er als Gastronomie-Regisseur selbständig und berät sowohl Existenzgründer als auch bestehende Gastronomiebetriebe.

Er ist neugierig. Wertschätzend. Reisender und Entdecker. Aktiver Zuhörer und genauer Beobachter. Querdenker und Sparringspartner. Er ist der „Das Glas ist halbvoll“-Typ. Er sucht nicht, er findet.

Im GBZ gibt er sein Wissen zum Thema „F&B Management – Die Leidenschaft einer Aufgabe“ weiter. Weitere Infos unter: www.special-cuts.de.

Stefan Herzog

Referent IHK Koblenz: Regionale Angebote als Chance

Fachgebiet:
Betriebswirtschaftliche Themen zum Tourismus

Ich sage Ihnen, wie es geht und nicht wie es gehen könnte!

Stefan Herzog ist seit Ende der 70er Jahre im Tourismus tätig und war bis 2013 Geschäftsführer der Rheinhessen-Touristik GmbH. Er gilt als ausgewiesener Tourismusexperte. Als Initiator und Koordinator des Projektes „Genusswandern Rheinhessen“ ist er mit dem Thema „regionale Angebote als Chance für Hotellerie, Gastronomie und Destinationen“ bestens vertraut. 30 Jahre praktische Erfahrung im regionalen Incoming-Tourismus bringt er mit sich.

Von 2011 bis Mitte 2013 war Stefan Herzog Mitinitiator der regionalen Dachmarke „Rheinhessen AUSGEZEICHNET“ in Zusammenhang mit der Bildung von touristischen Markenprodukten.

Im Gastronomischen Bildungszentrum ist er als Dozent bei den Tourismusmanagern unterwegs. Seine Themen reichen von Kennzahlen und Finanzierung bis hin zu Produktentwicklung
und Zielgruppen im Tagestourismus.

Susanne Siekmeier

Eventmanagerin (IHK), Systemischer Business-Coach (Steinbeis Hochschule Berlin)

Fachgebiet:
Veranstaltungsorganisation

In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab. – Goethe –

Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung war Susanne Siekmeier viele Jahre als Assistentin der Geschäftsführung tätig bevor sie sich mit Beratung, Training und Coaching selbstständig gemacht hat. Aufgrund ihrer mehr als 25-jährigen Berufserfahrung bringt sie die erforderliche Fachkompetenz mit, um auch als Eventmanagerin Tagungen, Konferenzen oder Firmenveranstaltungen zu planen. Zum Thema „Professionelles Eventmanagement“ ist auch ihr erstes Buch erschienen. Im GBZ gibt sie ihr Wissen an die Eventmanager von morgen weiter.

Marc Volino

Rechtsanwalt

Fachgebiete:
Recht, Vertragswesen

Bildung ist der Grundstein zu einer sich selbst bestimmenden Individualität und Persönlichkeit.

Marc Volino wurde 1978 in Köln geboren. Er studierte an der Universität zu Köln Rechtswissenschaften. Bis zu seinem I. juristischen Staatsexamen 2004 hat er als Trainer und Coach in der Politik-, Sozial-, Meinungs- und Marktforschung für ein großes deutsches Marktforschungsinstitut gearbeitet.

Überdies war er im Bereich Human Resource Management für die Auswahl und Weiterbildung, der durch das Forschungsinstitut eingesetzten Mitarbeiter, für den Standort Köln verantwortlich.

Nach Stationen in Köln und Aachen absolvierte er sein II. juristisches Staatsexamen 2007 und arbeitet seither als selbstständiger Rechtsanwalt mit Kanzlei in Köln. Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt ist er als Dozent für „Recht“ tätig.

Detlev Ueter

Geprüfter Küchenmeister, Kochbuchautor

Fachgebiete:
Praktische Küchenthemen von herzhaft bis süß, Nachhaltigkeit in der Küche, Optimierung der Küchenprozesse, Nose to tail, Kräuter- und Gewürzfanatiker

Smartes kochen und purer Geschmack, und das mit Hingabe!“ - Bei den Seminarteilnehmern die Gastgeberrolle wecken, das ist meine Passion.

Aufgrund der Erfahrung in unterschiedlichen Gastronomiebereichen, beherrscht Detlev Ueter sein Handwerk. Sein Repertoire geht von der klassischen bis zur gehobenen Küche. Mit Geschick und Können präsentiert er eine feine und gut gemachte regionale Küche. Seine ganzheitliche und nachhaltige Arbeitsweise wird nicht nur in der Tierverarbeitung deutlich, sondern wird auch bei Leaf to Root gelebt. Bevor Detlev Ueter sich im Jahr 2019 selbstständig gemacht hat, war er 12 Jahre als Bereichsleiter für die praktische Aus- und Weiterbildung im GBZ verantwortlich. Vor dieser Zeit sammelte er Berufserfahrung in gastronnomischen Betrieben wie: Restaurant Vieux Sinzig, Schlosshotel Lerbach, Schwarzer Hahn in Deidesheim und Schweizer Stuben in Wertheim.

Ursula Dany

Diätassistentin, Lehrkraft im Gesundheitswesen, Coach und Supervisorin (Hs Fulda)

Fachgebiete:
Diätetik, Ernährungslehre, Kommunikation, Führungskräftetraining in der GV

"Wer glaubt, schon alles zu wissen, weiß nicht was Ihm entgeht.“ Haberleitner, Deistler, Ungvari (2007) Überraschen Sie sich selbst!

Ursula Dany hat ihre mehr als 35-jährige Berufserfahrung in männlich, als auch weiblich dominierten Arbeitswelten erworben; viele Jahre davon in Führungsfunktionen. Seit 1987 ist sie in der Fort- und Weiterbildung sowie Multiplikatorenschulung von Berufsstartern und Routiniers tätig. Ihre Feldkompetenz basiert auf der Ausübung organisatorischer, fachpraktischer und beratender Tätigkeiten in den Bereichen Sozialkompetenz, Ernährung, Diätetik und Gemeinschaftsverpflegung. In ihrem beruflichen Umfeld motiviert sie Menschen und knüpft Kontakte, ungeachtet ihrer Herkunft, ihres sozialen Status oder beruflichen Hintergrunds.

Barbara Contzen

Staatl. anerk. Diätassistentin, Live-Online-Trainerin

Fachgebiete:
Diätetik, Ernährungslehre, Betriebliche Gesundheitsförderung, Zertifizierte Webinartrainerin

„Komplexe Themen einfach und praxistauglich erklären - das ist die große Leistung in der Wissensvermittlung

Barbara Contzen ist seit über drei Jahrzehnten der Ernährung verpflichtet.

Ihr Beruf ist Berufung.

Von ihren klinischen Erfahrungen (Charité, Vivantes) profitieren ihre Klienten seit vielen Jahren.

Zertifiziert ist sie u.a. als Ernährungsfachkraft Allergologie beim DAAB und bei Quetheb (Deutsche Gesellschaft qualifizierter Ernährungstherapeuten).

Ihre Arbeit berührt fast alle Bereiche des täglichen Lebens.

Barbara Contzen ist gefordert, wenn eine Nierenerkrankung das Leben eines Patienten zu verändern droht, oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten ihn in seiner Lebensqualität einschränken.

Als Dozentin zeichnet sie sich für die Weiterbildung „Ernährungsmedizin“  nach dem Curriculum der Bundesärztekammer verantwortlich.

Schwerpunkte sind u.a. Konzeption und Durchführung von Schulungen sowie Fortbildungen für Pflegefachkräfte im Bereich Ernährungsmanagement.

Gerne unterstützt sie Betriebe bei der Umsetzung der betrieblichen Gesundheitsförderung, Herausforderungen, die sie mit großem Engagement umsetzt. Barbara Contzen betrachtet sich als Botschafterin für den zielgenauen Einsatz von  Lebensmitteln ohne den Genuss aus dem Auge zu verlieren – bei möglichst viel Freiheit auf dem Teller.

Martina Kilian

Ökotrophologin Bachelor of Science, Diplom Informatikerin (FH)

Fachgebiete:
Diätetik, Ernährungslehre

Durch eine nachhaltige Änderung der Ernährung zu einem besseren Lebensgefühl finden

Martina Kilian studierte zunächst Informatik in Mannheim und war bis 2001 in der Softwareentwicklung tätig.
Es folgte ein Studium der Ökotrophologie in Gießen. Seit 2007 ist sie als selbstständige Ernährungsfachkraft tätig mit eigener Praxis für Ernährungsberatung & -therapie. Sie qualifizierte sich zur Ernährungsberaterin/DGE und  Ernährungsfachkraft Allergologie (DAAB). Ihren Klienten bietet sie profesionelle, individuelle und umfassende Beratung bei ernährungsbedingten Problemen/Krankheiten.

Darüber hinaus ist sie erfahrene Dozentin, Referentin und Seminarleiterin, seit 2012 auch für das GBZ. Sie ist Mitglied im Qualitätzirkel für Ernährung Rheinland-Pfalz e.V.

Christophe Roussel

Fachgebiet:
Praxistraining Pâtisserie

Es macht mir Spaß, meine Kochkünste mit viel Kompetenz und einer Prise französischem Charme zu präsentieren und mein umfangreiches Fachwissen weiterzugeben.

Christophe Roussel ist seit 2005 selbständig als Pâtissier, Koch und Anwendungsberater. Er hat umfassende internationale Erfahrung in der Pâtisserie und bereits mehrere Konditoren-Teams geleitet.

 

Karsten Kuske

Titel: IHK-Barmeister, Diplom Biersommelier, WSET Certified Educator

Fachgebiete:
Spirituosen, Cocktails & Mixdrinks, Bier

Es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen. (Konfuzius)

Nach der Ausbildung zum Hotelfachmann führte der Weg direkt in die Bar-Scene. Es folgten mehrere Stationen in den verschiedenen Bars deutschlandweit, von Bartender über Barchef bis hin zu Barmanger Positionen. 1999 absolvierte Karsten Kuske die Ausbildung zum IHK geprüften Barmeister und bekam 2000 den Titel „Barkeeper des Jahres 2000“ vom Gault Millau.
Dann kam die Selbstständigkeit zunächst mit Events & Catering, auch die ersten Schulungsaufträge kamen hinzu und wurden immer mehr.
So ist auch nicht verwunderlich, dass 2006 die Eröffnung der Barschule Rhein-Main mit dazugehöriger Cocktailbar folgte. Es kamen weitere Ausbildungen hinzu (Cognac Educator 2011, Diplom-Biersommelier 2015, WSET Educator Wine & Spirits 2017)
Seit mehr als 30 Jahren ist Karsten Kuske nun im Bargeschäft tätig und konnte in vielen Bereichen Erfahrungen sammeln, sowohl in Theorie wie auch in der Praxis.

Götz Drewitz

Fachgebiet:
Bio-Weinbau

Im Wein steckt Wahrheit, weil er so viel über die Natur, unsere Geschichte und uns selbst erzählt.

Götz Drewitz ist in der Pfalz geboren und aufgewachsen. Er hat in Trier an der Mosel Geographie studiert und dort auch seinen ersten eigenen Weinberg bewirtschaftet. Im Anschluss hat Götz Drewitz in Neustadt an der Weinstraße den staatlich geprüften Weinwirtschafter absolviert. Seine beruflichen Stationen waren unter anderem Mövenpick, Bürklin-Wolf und Ecovin. Mittlerweile verantwortet er bei Vinaturel, einem der führenden Händler für biologisch und biodynamisch hergestellten Weine, den Einkauf und die Vinaturel Akademie. Götz Drewitz große Leidenschaft gehört dem Thema Terroir und Biowein, aber auch allen Facetten des deutschen Weins.

Sven Engelmann

Diplomkaufmann, Barista Meister, Sommelier IHK

Fachgebiete:
Kaffee, Tee und Schokolade

„Lernen ist wie das Rudern gegen den Strom; sobald man aufhört, treibt man zurück“ von Laotse (Chinesischer Philosoph)

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich Sven bereits mit dem Thema Kaffee. Seine Leidenschaft krönte er im Jahre 2001 mit dem Gewinn der 1. Deutschen Barista Meisterschaft und einem darauf folgenden hervorragenden 7. Platz bei den Barista Weltmeisterschaften in Miami, Florida.

Nach einem erfolgreich absolvierten BWL Studium mit Schwerpunkt „Strategisches Management und Organisation“ an der Universität Trier, begann er seine berufliche Karriere bei einem Finanzdienstleistungsunternehmen in Luxemburg. Im Jahr 2011 entschied er sich, wieder die Schulbank zu drücken und an der Deutschen Weinschule die Sommelierausbildung abzuschließen.

2012 zog es ihn dann in Europas Genuss-Hauptstadt Brüssel, wo er seine neue Leidenschaft für Tee und Schokolade weiter vertiefen konnte. Seit 2011 ist er Dozent an der DWS. Beruflich arbeitet Sven für ein in Brüssel ansässiges Cateringunternehmen und organisiert im Umfeld der Brüsseler Institutionen Veranstaltungen für Ratspräsidentschaften, Botschaften oder große politische Empfänge.

/
Kurse werden geladen...

Kursfinder

Schlagworte

Kategorien

Kursart

Beginn

Suchen
Kursfinder